Sprache / Language
de gb

+49 30 269484-50

Jahresauftakt in Amsterdam mit Top-Führungskräften

Vattenfall_Jahresauftakttreffen_Amsterdam

Die Herausforderung

Unser langjähriger Kunde und einer der führenden Energieversorger Europas plant seine alljährlich stattfindende Jahresauftaktkonferenz mit 120 Top-Führungskräften aus unterschiedlichen Standorten in Europa. Aufgabe der inspiranten ist die gesamte logistische Vorbereitung und Umsetzung und die inhaltliche Ausgestaltung der zweitägigen Veranstaltung in enger Abstimmung mit dem Kunden. Abgerundet wird das Programm durch eine gemeinsame Abendveranstaltung am Ende des ersten Konferenztages. Die Herausforderung liegt darin, das inhaltlich anspruchsvolle Programm, bestehend aus internen Referenten, Gastrednern und gemeinsam zu erarbeitenden Inhalten optimal zu gestalten und Zeitinseln für das dringend notwendige und wichtige Netzwerken zu schaffen.

Unsere Lösung

Nach umfangreichen Recherchen fällt die Wahl der zweitägigen Jahresauftaktkonferenz auf Amsterdam. In der reizvollen Kombination aus historischem Ambiente und modernem Design treffen sich zu Jahresbeginn die 120 Top-Führungskräfte in einer alten Handelsbörse.

In der Vorbereitung wird über mehrere Wochen ein inhaltlich straffes und umfangreiches Drehbuch in enger Abstimmung mit den beiden internen Moderatoren erarbeitet. Ein Mix aus internen strategischen Beiträgen, externen Gastauftritten und punktuell stattfindenden und roulierenden Workshops schafft Auflockerung und Abwechslung im eng gefassten Zeitplan. Spezifische inhaltlich Projektarbeiten präsentieren sich mit ihren Projektleitern innerhalb einer begleitenden Posterausstellung.

Das Netzwerken innerhalb der internationalen Gruppe kommt dennoch nicht zu kurz. Die gemeinsame Abendveranstaltung in Form eines Kochwettbewerbs mit Quizelementen fordert und aktiviert die einzelnen Teams und bringt die Kollegen

Das Resultat

Das straff gefasste und inhaltlich anspruchsvolle Programm aus internen und externen Beiträgen ist den Teilnehmern erfolgreich vermittelt worden. Innerhalb der roulierenden Arbeitsgruppen wurden weitere interessante Fragen zu strategischen Themen und dem operativen Tagesgeschäft aufgeworfen, die es in der Folge gemeinsam zu bearbeiten gilt. Insgesamt wurden sowohl tagsüber als auch abends konstruktive und fruchtbare Gespräche zu den verschiedenen inhaltlichen Aspekten geführt.

Zudem fanden das gemeinsame Kochen sowie das Ambiente und der spannende und dennoch nicht widersprüchliche Gegensatz innerhalb der Architektur des Konferenzortes großen Beifall.